2013 Ein neuer Stromerzeuger ist für das LF eingetroffen. Der alte "Moppel" hat ausgedient

Beiträge

Jahreshauptversammlung 2009

17. 01.2009

Jahreshauptversammlung

Jahreshautpversammlung der FFW Greene

Gegen 19:15 Uhr wurde die Versammlung von Ortsbrandmeister Carsten Winkler eröffnet. Er begrüßte die anwesenden Gäste und gab nach wenigen Minuten das Wort an Schriftführer Eckhard Lucht, der in gewohnt trockener Art die Niederschrift von 2008 verlass. Danach widmet sich der 1. Vorsitzende dem Rückblick auf das Jahr 2008. „Viel Arbeit liegt hinter uns“ sind seine Worte. Nicht nur hat sich die reine Anzahl der absolvierten Einsätze von 27 in 2007 auf 40 in 2008 erhöht, auch wurden in 2008 rund 11450 Stunden Dienst absolviert. Die Einsätze teilten sich dabei wie folgt auf:

24 Hilfeleistungen
9 Brandeinsätze
7 Brandsicherungswachen

Bei den Hilfeleistungen befanden sich Kuriositäten wie z. B. die Rettung zweier Turmfalkenkücken. Dazu musste sogar kurzzeitig die Ortsdurchfahrt B64 gesperrt werden, damit der „ausgebüchste“ Turmfalke mittels Drehleiter wieder in sein Nest befördert werden konnte. Allerdings waren nicht alle Einsätze so erfreulich wie die Rettung von Tieren. Im vergangenen Jahr wurden wir auch zu zwei schweren Verkehrsunfällen gerufen, wobei zwei Personen ihr Leben verloren haben.

Nach der kurzen Zusammenfassung der geleisteten Einsätze und Arbeitsstunden widmete sich Winkler der Aus- und Weiterbildung. Er betonte, dass nur durch stätige und konsequente Aus- und Weiterbildung eine Wehr die ihr übertragenen Aufgaben zuverlässig übernehmen kann. Auch in 2008 waren deshalb wieder etliche Kameradinnen und Kameraden bei der Kreisausbildung in der FTZ Bad Gandersheim oder in der Landesfeuerwehrschule Celle.

Ortsbrandmeister Carsten Winkler übergab nun das Wort an den scheidenden Jugendwart Heiko Wechenberger. Sein Bericht über das vergangene Jahr umfasste die Anzahl der z. Zt. aktiven Jugendlichen und die Zu- bzw. Abgänge in der Jugendabteilung. Die FFW Greene hat zur Zeit 16 Jugendliche, die sich in 8 Mädchen und 8 Jungen aufteilen. Dann gab Wechenberger einen Abriss, was Jugendfeuerwehr bedeutet. Es wird nicht nur der Umgang mit feuerwehrtechnischem Gerät vermittelt, sondern es werden z. B. auch

• Wanderungen
• Filmabend // Spielnachmittag//Sport // Schwimmen

oder die Aktion „Sauberes Dorf“ durchgeführt. Wechenberger betonte dabei „Alle Aktivitäten sind wichtig“. Wir versuchen, den Jugendlichen ein abwechslungsreiches Angebot zu bieten. Danach bedankte sich Wechenberger für die gute Zusammenarbeit bei Carsten Winkler und wünschte seinem Nachfolger alles Gute.

Nun stand die Wahl des stellvertretenden Ortsbrandmeisters an. Zur Wahl stand Frank Kubieniec, der mit 31 von 38 JA Stimmen in seinem Amt bestätigt wurde.

Wie schon erwähnt stand Heiko Wechenberger nach 11 Jahren als Jugendwart nicht mehr zur Verfügung. Das Amt des Jugendwartes und seinem Stellvertreter wurde in öffentlicher Wahl wie folgt neu besetzt.

Jugendwart: Sebastian Nienstedt
Stellv. Jugendwart: Patrick Scheloske

In der Kommandositzung vom 14.01.09 wurde die Wahl eines zweiten Gerätewartes beschlossen. Als Vorschlag wurde Michael Braun genannt, der einstimmig gewählt wurde. Er übernimmt nun neben Thomas Durau die Pflege und Wartung der Geräte.

Nach diesen „geplanten“ Wahlen musste die Tagesordnung für die Wahl des zweiten Gruppenführers geändert werden. In öffentlicher Wahl wurde Andreas Bohnsack in seiner Tätigkeit als Gruppenführer wiedergewählt.

Nach diesen Wahlen übergab Winkler das Wort an Ortsbürgermeister Ronny Rohde. Rohde zeigte seine Anerkennung für die Feuerwehr, die in ehrenamtlicher Tätigkeit 365 Tage im Jahr für die Sicherheit der Bevölkerung einsteht. Er lobte die Feuerwehr Greene für ihr großes Engagement. Mit dem Dank an die Kameradinnen und Kameraden und den besten Wünschen für 2009 schloss Rohde seine Rede.

Es folgten die Ehrungen für 25 bzw. 40 Mitgliedschaft in der Feuerwehr. Die Ehrungen gingen an:

• Carsten Winkler für 25 Jahre
• Horst Waßmut für 40 Jahre
• Raihard Sauthoff für 40 Jahre

Weitere Grußworte wurden von Gemeindebrandmeister Rainer Sauthoff und Bereitschaftsführer Marco de Klein überbracht.

Zum Abschluss wurde ein kleines Geschenk an die Kinderfeuerwehr übergeben. Stellvertretend nahm Michaela Eggers das Geschenk entgegen.

Gegen 20:55 Uhr wurde die Sitzung der Feuerwehr beendet und die des Feuerwehrvereins eröffnet. Des ersten Part übernahm wieder unser Schriftführer auf „Lebenszeit“ Eckhard Lucht, der das Protokoll von 2008 verlass. Dann folgte die Abstimmung über die Angleichung des Jahresbeitrages von derzeit 13 auf 16 Euro. Winkler führte die Gründe für diese Anpassung aus. Nach einer kritischen Nachfrage aus dem Auditorium wurde die Erhöhung einstimmig genehmigt.

Es folgte die Vorstellung der „großen „ Investition für das Jahr 09. Es soll eine Wärmebildkamera angeschafft werden (siehe Rundschreiben 08/09). Die dafür notwendigen finanziellen Mittel werden aus Spenden und den Rücklagen des Vereins gewonnen.

Die Wahlen für den 1. und 2. Vorsitzenden sowie der Jugendvertreter wurden in öffentlicher Wahl wie folgt vorgenommen.

*1. Vorsitzender Carsten Winkler
*2. Vorsitzender Frank Kubieniec
*Jugendwart im Verein Sebastian Nienstedt
*stellv. Jugendwart im Verein Patrick Scheloske
*Schriftführer E. Lucht

Die Wahl der Beisitzer fand in nicht öffentlicher Wahl statt. Zur Wahl standen:

• Hans-Gerhard Geese
• Rainhardr Sauthoff
• Ralf Hesse6

Gewählt wurden Rainer Sauthoff mit 71 Stimmen und Hans-Gerhard Geese mit 61 Stimmen.

Es folgten die Grußworte der Gäste. Frank-Dieter Pfefferkorn überbrachte die besten Grüße des Ortsrates. Herr Keunecke von der ortsansässigen Volksbank wendete sich kurz an die Gäste und brachte eine Spende von 1500 Euro für die neu zu beschaffende Wärmebildkamera mit. Er betonte nochmal, dass man keine Sekunde gezögert habe, als man von der Anschaffung erfahren habe. Als ortansässige Bank ist man sich der Bedeutung einer gut ausgestatteten Feuerwehr sehr bewusst. Last but not least übermittelte Ernst Murer seine Glückwünsche und bedankte sich für die gute Zusammenarbeit in 2008 und freute sich auf die bevorstehenden Aktivitäten in 2009. Als Dankeschön hatte er eine Spende von 500 Euro dabei sowie eine modere Wärmeschutzjacke.

Gegen 22:30 Uhr wurde der offizielle Teil der Versammlung geschlossen und das Buffet eröffnet.

News0917d
Mittwoch, 30. Juli 2014

Designed by LernVid.com